Stadt.Raum Dom Eisenstadt

Neupositionierung Des Domes Im Stadtraum Durch Eine Ablesbare Wegführung Vom Stadtinneren Ins Innere Des Domes

Städtebaulich Artikuliert Der Entwurf Eine Ablesbare Wegeführung Vom Stadtraum Über Den Domplatz Bis Zum Haupteingang. Mit Marginalen Interventionen In Form Von Oberflächen- Und Materialstrukturen Wird Diese Lesbarkeit Hergestellt: Ist Es Am Vorplatz Sandsteinfärbiger Beton, Sind Es Im Kircheninneren Gleichfarbige Natursteinplatten.
Im Hauptraum Wurde Wiederum Durch Die Anhebung Des Bodens Eine Verknüpfung Des Innen- Mit Dem Außenraum Erreicht. Ein Großflächiger, Niederfloriger Teppich Nimmt Die Farbigkeit Der Apsisfenster Auf Und Verbindet So Hauptschiff Und Altarbereich.

Adresse: Domplatz 1, 7000 Eisenstadt

Bauherr: Dom- und Stadtpfarre zum Heiligen Martin

Projektleitung: Andreas Lichtblau, Susanna Wagner

Wettbewerb 2000

Platzierung: 1. Preis

Fertigstellung 2003

Planung: 2002-2003

Ausführung: 2002-2003

Nutzfläche: Dom 744 m², Sakristei 285 m²

Bebaute Fläche: Dom 1.067 m², Sakristei 316 m²

Umbauter Raum: 24.000 m³